Verkostungsnotiz: Champagner, André BERGERE, Blanc de Blancs, Brut Nature, Non Vintage

Bemerkungen = Dieser Champagner bietet Ihnen ein unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein gut gemachter Brut Nature, der sich auf Mineralität, Säure und eine raffinierte Perlage konzentriert. Die Aromen sind spürbar und ausgewogen, aber die Säure und die gespannte Chardonnay-Aromatik zusammen mit einem sehr geringen Restzucker sind eindeutig die Stärken dieses Champagners. Es bietet Ihnen mit rund 30 Euro ein unglaubliches Preis-Leistungs-Verhältnis!

Abschlussnote = B+

Verkostungsnotiz: Primitivo Luccarelli, 2020, ggA Apulien

Kommentare = Dieser Wein bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit einem eleganten und harmonischen Mund mit angenehm nuancierten, vielfältigen Aromen. Es wurde entwickelt, um jung zu trinken. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, es zu kaufen, wenn Sie es für etwa 10 Euro finden können. Allerdings liegt er in Sachen Aromaintensität etwas unter dem, was man von einem Primitivo erwarten würde.

Abschlussnote = B

Verkostungsnotiz: Quinta da Rede, Gran Reserva 2014, Douro DOC

Kommentare = Erwarten Sie keinen sehr kraftvollen Wein, sondern einen Wein mit einem guten Maß an Intensität, der Sie aufgrund seiner unglaublichen Ausgewogenheit und Raffinesse verführen wird. Insgesamt ein sehr verführerischer Wein dank seiner unglaublichen Balance, Fruchtintensität und angenehmen Tannine. Es ist eindeutig ein delikater und raffinierter Wein mit einem langen, angenehmen Abgang

Abschlussnote = A-

de_DEDE